DABBEL

PropTech Start Up DABBEL erhält 3,6mio € in Finanzierungsrunde

Dabbel IA Building Automation
Düsseldorf, 19. Mai, 2021: DABBEL, das zukunftsweisende, energieeffiziente PropTech Unternehmen aus Deutschland, gibt eine Pre-Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 3,6 Millionen Euro bekannt, die von Target Global zusammen mit Main Incubator (dem Frühphasen-Investmentarm der Commerzbank), SeedX und strategischen Angel-Investoren angeführt wird. 
 
Das 2018 gegründete Unternehmen DABBEL hat eine Cloud-basierte KI-Software entwickelt, die sich in die Gebäudeleittechnik (GLT) kommerzieller Gebäude einklinkt, um die Energiesysteme autonom und in Echtzeit zu steuern. Ihre Vision ist es, „die Abhängigkeit von menschlicher Interaktion zu eliminieren, um die Energiesysteme und technischen Anlagen in Gebäuden zu steuern und zu betreiben“. Die Implementierung ihrer Lösung dauert weniger als eine Woche und kann aus der Ferne erfolgen, ohne dass Vorabkosten, CAPEX oder Anpassungen der Infrastruktur erforderlich sind.

 

Durch ihren prädiktiven Modellierungsansatz kompensiert der KI-Kern von DABBEL automatisch die Datenlücke, die sich aus der Tatsache ergibt, dass die meisten kommerziellen Gebäude nicht mit einer idealen IoT- oder Smart-Building-Infrastruktur ausgestattet sind, und kalibriert das Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystem (HVAC) im Gebäude. Dadurch werden bis zu 40 % des Energieverbrauchs gesenkt und die Kohlenstoffemissionen drastisch reduziert. Diese Ergebnisse wurden in verschiedenen Anwendungsfällen und Regionen in Europa, den USA, China und Australien validiert.

 

Die Verbesserung der Energieeffizienz in der Immobilienbranche wurde von der EU-Kommission als eine der höchsten Prioritäten identifiziert. Betrachtet man die Energieleistungsindikatoren kommerzieller Gebäude, so sind 75 % dieser Gebäude immer noch ineffizient in Bezug auf ihren Energieverbrauch. Es wird allgemein erwartet, dass regulatorische Schübe, um dies zu adressieren, unmittelbar bevorstehen, was ein erhebliches Marktpotenzial für Startups wie DABBEL eröffnet, welches sie nutzen können.
 
„Die Zeit für passive Antworten auf das kritische Thema der Reduzierung von Kohlenstoffemissionen ist vorbei. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und eine Lösung zu entwickeln, die einen fehlerhaften, auf Menschen basierenden Entscheidungsprozess aktiv durch einen automatisierten ersetzt, der mit chirurgischer Präzision agiert und dank maschinellem Lernen mit jeder Iteration nur besser wird“, sagt Abel Samaniego, CEO von DABBEL.

 

Bislang steht die Software den Facility Managern von großen Geschäftsgebäuden und einigen Schulen zur Verfügung. In Zukunft werden aber auch andere Bildungseinrichtungen und Anwendungsfälle von dieser Software profitieren können.
 
„Wir sind begeistert, mit dem Team von DABBEL zusammenzuarbeiten, da sie ihren Kunden eine greifbare und reibungslose Möglichkeit bieten, ihren CO2-Fußabdruck signifikant zu reduzieren und dabei helfen, die Lücke zwischen passiver Messung und aktiver Sanierung zu schließen“, sagt Dr. Ricardo Schaefer, Partner bei Target Global.

 

„Bei Future Energy Ventures streben wir danach, Lösungen zu finden, um unsere Städte zu dekarbonisieren und wir haben uns gefreut, diese in DABBEL zu finden. Das Produkt ist einfach in Betrieb zu nehmen, führt schnell zu Energie- und CO2-Einsparungen und bietet eine sehr schnelle Amortisation. Aus diesem Grund bedient DABBEL bereits Kunden auf allen Kontinenten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit DABBEL“, sagt Ines Bergmann-Nolting, Managing Partner bei Future Energy Ventures, der Venture Capital Investment- und Kooperationsplattform von E.ON, einem bestehenden Investor von DABBEL.
 
Zusätzlich zu den bestehenden Funktionen plant das Unternehmen, eine Predictive-Maintenance-Funktionalität in die Software einzuführen, um mögliche Fehlfunktionen innerhalb der Gebäude-Hardware leichter erkennen und vorhersagen zu können.
 
„Als Commerzbank wollen wir nicht nur ein verlässlicher Partner für die finanziellen Belange unserer Kunden sein, sondern auch in Bezug auf ihre nachhaltige und digitale Transformation. Mit der Lösung von DABBEL geben wir unseren Firmenkunden ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie ihr Energiemanagement deutlich verbessern können“, sagt Michael Varona, Bereichsvorstand Digital Transformation der Commerzbank AG.

 

Gegründet von Abel Samaniego, Javier Ferre und Pablo Stahl, hat DABBEL bereits eine starke Gruppe von Kunden gewonnen, darunter die GELSENWASSER AG, die Dr. Sasse AG, VINCI Facilities, die ZURZACH AG und E.ON (die auch Seed-Investoren für DABBEL waren).

DABBEL – The AI Boost for your buildings 

 Mehr Informationen gibts im Artikel von TechCrunch: